22.1. | Lancia Club Suisse an der Retro Classics 2014

LCS Retroclassics 2014-bVom 13. bis 16. März 2014 findet in Stuttgart die Retro Classics, eine der meistbeachteten Oldtimermessen in Europa, statt. Der Lancia Club Suisse repräsentiert zusammen mit dem Lancia Club Deutschland die Marke Lancia.

 

Zu sehen gibt es auf dem Lancia Stand äusserst seltene Modelle, darunter die Langversionen von Thema und Kappa, bei letzterer handelt es sich um das Ex-Agnelli-Auto.

 

Wir freuen uns, wenn uns möglichst viele Mitglieder, Freunde und Bekannte an der Retro Classics besuchen.

 

Weitere Informationen zur Retro Classics 
Besuchen Sie unseren Partnerclub LCD

13.10. | Der LCS zu Gast an der 9. Oldtimermesse St. Gallen

OTUZ-UzwilAuch in diesem Jahr wird der Lancia Club Suisse (LCS) auf der 9. Oldtimermesse in St. Gallen zu Gast sein.

 

Die Organisatoren Renate und Peter Hürlimann haben uns anlässlich des 40-jährigen Clubjubiläums einen Stand zur Verfügung gestellt, auf dem wir den Club und seine Geschichte repräsentieren dürfen.

 

Wir freuen uns, euch am 27. Oktober auf unserem Stand in Halle 1 direkt am Eingang zu begrüssen.

 

www.oldtimermesse-ch.com

19.9 | Der körnige Charme analoger Fotos

R003-015LCS-Mitglied Alex Durrer hat mit seiner analogen Kamera Leica R9 Bilder vom LCS-Treffen eingefangen, die ein ganz spezielles Flair vermitteln.

 

Liegt es an der Bildkörnung? Auf jeden Fall versprühen analoge Bilder einen unnachahmlichen Charme. Sie wirken ungekünstelt und dynamisch – man fühlt sich als Betrachter in die 60er- oder 70er-Jahre zurückversetzt. Tolle Aufnahmen!

 

Zur Galerie

15.9 | Lancias, Ladies, Legenden - Pressestimmen zum LCS-Jubiläum

LCS-Dominique RinderknechtDer LCS (Lancia Club Suisse), der sein 40-jähriges Bestehen feiert, war anlässlich des Jubiläumstreffens als Gastclub beim Oldtimer-Grand-Prix Safenwil eingeladen.

Entsprechend war die Marke Lancia gut vertreten, sie machte rund einen Drittel der 120 Fahrzeuge aus. Unterstützt wurde der LCS von der Lancia Markenbotschafterin, der amtierenden Miss Schweiz Dominique Rinderknecht (Bild).

 

Begeistert von den seltenen Lancia waren nicht nur die 3500 Besucher, sondern auch die Presse. Gleich zwei Beiträge sind letzte Woche erschienen, einer in der Automobil Revue und einer auf der Online-Plattform Zwischengas.com

 

Stefan Fritschi von der Automobil Revue schreibt: „Stargast war der Lancia Club Suisse, der zu seinem 40-jährigen Bestehen gleich mit einer Flotte von 40 Fahrzeugen vorfuhr. Dabei waren exquisite Preziosen wie der Aprilia Pinin Farina Spider von 1939, dessen Beifahrersitz gleich von Miss Schweiz Dominique Rinderknecht in Beschlag genommen wurde".

 

Bruno von Rotz von Zwischengas.com fasst den Anlass bereits im Titel treffend zusammen: „Vincenzo Lancia wäre stolz gewesen".

 

Die beiden Beiträge finden Sie nachfolgend:
Beitrag Zwischengas

 

Beitrag Automobil Revue

6. / 8.9. Jubiläumstreffen LCS - Oldtimer Grand Prix Safenwil

Jubilaeumstreffen-Safenwil

Als Höhepunkt des Jubiläumsjahres präsentiert der LCS am Oldtimer Grand Prix Safenwil eine eindrückliche Lancia Werkschau.

 

Dabei beschränkt man sich beim LCS keinesfalls auf die glorreiche Vor-Fiat-Ära. LCS-Präsident Rolf Egli erklärt: «Der LCS sieht sich als nationaler Markenclub, der die Tradition wahrt, ohne sich der Gegenwart zu verschliessen.» Zudem betont Egli, dass Lancia auch in der jüngeren Markengeschichte höchst interessante Modelle hervorgebracht habe. Unterstützt werden die LCS-Mitglieder in Safenwil von der Lancia Markenbotschafterin, der aktuellen Miss Schweiz Dominique Rinderknecht.

 

Seltene Lancia aus allen Dekaden
Tatsächlich bekamen die Zuschauer des Oldtimer Grand Prix einen Querschnitt durch die Markengeschichte zu sehen. Aufgefallen ist uns beispielsweise ein Lancia Hyena, der auf der Plattform des Delta Integrale basiert und von dem nur 25 Exemplare bei Zagato gebaut wurden. Überhaupt war der Mailänder Karosserieschneider Zagato gut vertreten. Die Palette reichte von zwei Fulvia Sport über eine Flavia Sport bis zur hochpreisigen Flaminia Super Sport.

 

Daneben begeisterten die Autos aus Zeiten des Firmengründers Vincenzo Lancia, so zum Beispiel eine authentische Lambda Limousine oder drei offene Aprilia mit schnittigen Spezialkarosserien von Pinin Farina und Viotti. Neben diesen Preziosen zählte die Appia Furgoncino zu den Publikumslieblingen – ein seltener Lieferwagen auf Basis des Lancia Appia.

 

Natürlich versäumte es der LCS nicht, auf die grossen Sportmodelle der Marke aufmerksam zu machen. Vertreten waren von der Fulvia HF über einen Stratos und einen Gruppe-B-Delta S4 bis zu den Delta Integrale alles, was den Turinern einst Rallye-Weltmeistertitel bescherte.

 

Viele Bilder hier in der Galerie: GP Safenwil

Navigation

© Lancia Club Suisse 2013